Eventpartner der Xfair 2017
Xfair 2017 - wir waren dabei!
Druckpartner
der Xfair 2017

Mediapartner
Österreich
Mediapartner
Deutschland
Mediapartner
International



Xfair, die Dritte: der nächste Termin zum Vormerken...




Technologien und Anwendungen
Die Internationale
Print & Crossmedia Show
Wien, Marx Halle, 10. bis 12. April 2018
PLUS: packX, der Spezialevent
für die Verpackungsbranche

... das war die Xfair 2017 in der Marx Halle

Hier geht's zur Fotogalerie
und zum Helikopter-Rundflug
durch die Stände der Xfair

x-media

packX auf der Xfair: großes Interesse in der Verpackungsbranche
Auf großes Interesse stößt der geplante Side-Event zur Xfair, die packX als neuer Anlauf für eine Verpackungsmesse in Österreich. Viele einschlägige Institutionen haben bereits Ihre Mitarbeit angeboten. Und auch bei den potentiellen Ausstellern ist das Interesse an einer Teilnahme beachtlich. So sind bereits für Unternehmen wie Gobatin, Robatech, HABA, VSL, Securikett, Pratopac, Solex, Eckmüller Standflächen reserviert. Also, zögern Sie nicht, sichern auch Sie sich Ihre Standposition. Bis Ende Oktober gibt es für alle Schnellentschlossenen noch interessante Frühbucherkonditionen. Auf www.xfair.at gibt es einen Hallenplan für den 2018er-Event herunterzuladen und es können Stände per Online-Formular unverbindlich reserviert werden. Dort gibt es in Folge auch laufend aktualisierte Infos zu den Ausstellern und dem näheren Programm.
Eigenes Rahmenprogramm

Xfair-Organisator Rudolf Messer: „Schon bei der ersten Xfair 2015 wurden wir auch wegen einer Erweiterung der Xfair für den Verpackungsbereich angesprochen. Schon bei der heurigen Xfair waren einige Aussteller aus dem Verpackungsbereich vertreten – 2018 wird es für den Bereich Verpackung aber eine komplett eigenständige Infrastruktur geben. So ist für die packX in der Marx-Halle auch ein eigener Bereich reserviert.
Harald Eckert, Chefredakteur des Kompack-Magazins und einer der packX-Promotoren: „Die Xfair ist für uns ein ideales Umfeld, der gesamten Verpackungsbranche in Österreich, aber auch den Nachbarländern, wieder eine professionelle Fachveranstaltung anzubieten. Wir arbeiten derzeit auch an einem speziellen Rahmenprogramm – etwa mit der feierlichen Vergabe der international renommierten Green Packaging Star Awards.“ Und verschiedene lokale Verpackungs-Institutionen haben bereits versichert, sich bei der Gestaltung des Rahmenprogrammes einzubringen. Außerdem haben eine Reihe prominenter Experten ihre Teilnahme zugesagt.

Ein Fachevent mit Außenwirkung

Eine packX soll aber nicht nur lokal in Österreich sondern auch international, insbesondere in die Nachbarländer im Süden und Osten, wirken. Xfair-Veranstalter Rudolf Messer:„So haben wir bereits mit den beiden Packaging-Fachzeitschriften für Ungarn sowie Tschechien und die Slowakei eine intensive Partnerschaft vereinbart.“ Die Hefte werden die Veranstaltung prominent promoten und planen Leserreisen samt Besichtigungsprogramm. Und natürlich ist mit den internationalen Verpackungsverbänden weitreichende Kooperation geplant. „Ein Event mit beträchtlicher Außenwirkung also”, meint Organisationsleiter Messer.

Branchenplattform für alle Verpacker

Auch Gernot Rath, Chefredakteur des Magazins Pack & Log, hat bereits klare Vorstellungen zu den Themen einer packX. „Die reichen vom Bereich Vorstufe und Design aus dem bestehenden Xfair-Inhalt heraus bis zu Automation/Roboting und Versandlogistik. Quasi eine Verpackungsstraße, in der die gesamte Prozesskette abgebildet wird.“
Wobei sein Partner bei Pack & Log, Manfred Meixner, die packX besonders „als Branchenplattform für die gesamte Verpackungsbranche und deren Auftraggeber und Kunden“ sieht. Somit sollen auch die Verpackungshersteller selbst als Aussteller angesprochen werden… Und viele von ihnen haben mittlerweile ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet. Und natürlich sind auch die Interessens- und Branchenverbände eingeladen sich und ihre Dienste der Verpackungsbranche zu präsentieren.

Laufend Aktuelles dazu auf www.packX.at bzw. www.xfair.at.