Eventpartner der Xfair 2017
Xfair 2017 - wir sind dabei!
Druckpartner
der Xfair 2017

Mediapartner
Österreich
Mediapartner
Deutschland
Mediapartner
International




For visitor registration in English please tick here




Gratis-Besucherregistrierung

Das schau ich mir an...
Dabei sein und gewinnen!
Hier gehts zur
Gratis-Besucher-Registrierung

Technologien und Anwendungen
Die Internationale
Print & Crossmedia Show
Wien, Marx Halle, 4. bis 6. April 2017
...in unterstützenden Kooperation mit dem Verband Druck & Medientechnik
x-media
Paradigmenwechsel durch Drucken 4.0... Prof. Dr. Thaler Gast auf der Xfair
Die Zukunft von Print und Druck 4.0 wird natürlich auch ein großes Thema auf dem Kongress der Xfair sein. So wird unter anderen auch Dr. Klaus Thaler, Professor für Print Management an der Hochschule der Medien in Stuttgart, einer der hochkarätigen Referenten sein. Er meint, dass das Konzept von Print 4.0 die ganze Branche revolutionieren werde... Hör´n Sie sich das an - gleich am ersten Eventtag, am Dienstag 4. April. Das genaue Kongressprogramm gleich demnächst hier auf dieser Webseite.
Die Printers Lounge: Auch die Drucker präsentieren sich auf der Xfair
Nicht nur die Zulieferindustrie, auch die Produzenten selbst sollen sich auf der Xfair präsentieren können. Aufgrund der regen Nachfrage richten die Veranstalter der Xfair gemeinsam mit dem Verband Druck & Medientechnik deshalb eine eigene Printers Lounge ein. Dort können sich Druckereien und Diensteistern in kompakten Kojen darstellen. Kleine, halboffene Stände um eine Fläche von ca. 100 qm gruppiert, mit Kaffeehaustischen und Sesseln und gemütlicher Lounge-Einrichtung inklusive einer kleinen Bar mit Gratis Kaffee und Kuchen.
Ein Platz zum Networken, Knowhow austauschen und sich zu präsentieren. Denn unter den erwarteten 2.500 Besuchern werden wohl auch viele Kunden und potentielle Auftraggeber aus den verschiedensten Bereichen auf die Xfair kommen…
mehr...
Der Kongress zur Xfair 2017: Drei Tage, drei Schwerpunktthemen
Während sich auch die erweiterte Hallenfläche in der Marx-Halle mit Ausstellern füllt laufen bereits die Vorbereitungen für den Fachkongress auf der Xfair auf vollen Touren. An den drei Veranstaltungstagen werden Experten und Visionäre in drei Themenbereichen der Branche Orientierung und Perspektive vermitteln. Die drei Themen:
- Dienstag, 4. April 2017: Das Future Forum: Die Zukunft von Print in einer total digitalisierten Welt
- Mittwoch, 5. April 2017: Der Thementag Umwelt: Ökologie und Drucken – geht das wirklich?
- Donnerstag, 6. April 2017: Technologien und Anwendungen: Neue Chancen für Print
Die Vorträge beginnen jeweils um 10.30 Uhr, die genauen Themen und Referenten entnehmen Sie bitte in Kürze dem dann laufend aktualisierten Kongressprogramm auf dieser Seite.
Wissen und Knowhow vermittelt wird übrigens auch nich an zwei anderen Stellen auf der Xfair: Im Technology Theatre und im Speakers Corner im Marktplatz Packaging. Auch dafür die Themen und Referenten demnächst auf dieser Seite.
Auch 2017 wieder live auf der Xfair: Die Kunst des Bücherbindens
Was wäre Gedrucktes ohne die Buchbinder? Ein Haufen Zettel! Während die industriellen Buchbinder mit der Konkurrenz aus dem Ausland zu kämpfen haben zeichnet sich für den handwerklichen Buchbinder eine Renaissance ab. Der Trend zum Handgemachten und zur Personalisierung lässt auf ein Revial hoffen. Damit sich auch alle Xfair-Besucher von der Handfertigkeit der Buchbinder überzeugen können wird es auch 2017 wieder einem eigenen Sonderstand der Buchbinder-Innung geben, auf dem live die traditionellen Techniken gezeigt werden. Außerdem zu sehen in einer Ausstellung besonders künstlerische Arbeiten – von klassisch bis modern.
Wachstumsmarkt digitaler Textildruck – auch auf der Xfair
Einer der Wachstumsmärkte für Druckdienstleiter ist der digitale Textildruck. Abgesehen von individualisierten Modestoffen hat auch die Werbung die Möglichkeiten der technologischen Entwicklungen entdeckt. Digitaler Textildruck ist somit auch eines der Zukunftsthemen auf der Xfair. Eine Reihe von Ausstellern hat digitale Drucksysteme für Textil im Programm, und auch die Substrathersteller zeigen in Wien eine Reihe neuer Entwicklungen. Eine Aufstellung über die Unternehmen, die Textil-Anwendungen zeigen demnächst hier.
mehr...
Production Printing auf der Xfair: Auch Marktleader Konica Minolta diesmal dabei
Auch der digitale Produktionsdruck wird auf der Xfair 2017 Anfang April eine wesentliche Rolle spielen. Und die namhaftesten Anbieter im professionellen Bereich haben bereits ihre Stände gebucht. Neu mit dabei ist 2017 auch Konica Minolta. Der europäischer Marktführer im Bereich Production Printing wird auf seinem Stand A14/B11 auf 56 qm seine neuesten Entwicklungen live im Betrieb vorführen.
Wieder auf der Xfair vertreten sein wird auch Xeikon und zeigt sein Kompetenz bei Commercial und Label-Digitaldruckanwendungen. Ebenfalls wieder auf der Xfair dabei HP-Indigo am diesmal erweiterten Chromos-Stand. Auch für Heidelberg und Ricoh sind Standflächen reserviert. Und, last not least, will auch bauer + bauer mit Nipson mit seinen SW-Drucksystemen und OKI mit dem Toner-Digitaldrucksystemen präsent sein. Wobei OKI auf seinem Stand übrigens auch den neuen Produktbereich der Großformat-Tintenstrahldrucker der ColorPainter-Serie zeigen will.
Digitaler Großformatdruck: Die neue Dimension der Werbung
Die Entwicklungen im digitalen Großformatdruck haben das Spektrum der Werbemöglichkeiten schier explodieren lassen. Outdoor, indoor, am Point of Sale, auf den verschiedensten Substraten. Eine Entwicklung, die sich auch auf der Xfair wiederspiegelt. Mit einer Reihe neuen Aussteller aus diesem Bereich. Neben u.a. Werner Graphics, Alphaset, Kalle Repromedia, Aristo haben diesmal auch Igepa und Spandex einen Stand gebucht. Und alle zeigen neben Produktionshardware auch jede Menge Bedruckstoffe und Substrate für die verschiedensten Anwendungen. Ein Besuch auf der Xfair ist immer ein Gewinn, und wenn es nur neue Ideen für Ihr eigenes Business sind.
Print 4.0 - die total vernetzte und automatisierte Produktion
Print 4.0 – die total vernetzte Produktion, sowohl im klassischen Druck als auch beim digitalen Herstellungsprozess. Intelligent aufeinander abgestimmte und hoch automatisierte Prozesse sind der Schlüssel dafür, dass Druckdienstleister künftig bei sinkenden Auflagen und häufigen Format- und Vorlagenwechseln profitabel arbeiten können. Auch auf der Xfair wird Print 4.0 ein Thema sein. Einmal bei den Inhalten der Referate, dann auch bei den Ausstellern. Besonders die Softwareanbieter haben sich hier bei der Entwicklung ihrer Workflowlösungen einiges einfallen lassen. Schau´n Sie sich das an…
Veredeln und Weiterverarbeiten - ein Thema auf der Xfair...
Das gewöhnliche Drucken - sei es klassisch oder digital - ist heutzutage bei all der Automatisierung keine Hexerei mehr. Den Unterschied macht das aus, was nach dem Drucken passiert: das Weiterverarbeiten und die Veredelung. Dort wird Gedrucktes sexy gemacht; dort liegen die Chancen für den Dienstleister sich vom Mitbewerb zu unterscheiden und dort kann zusätzliche Wertschöpfung generiert werden.
Aber welche neuen Trends gibt es, welche neuen Technologien, welche Anwendungsmöglichkeiten? Wo macht es Sinn zu investieren?
Die Anworten auf diese Fragen werden vom 4. bis 6. April 2017 auf der Xfair gegeben werden...
Sie wollen selbst auch noch den Besuchern zeigen was Sie können? Bitte kontaktieren Sie uns, wir finden sicher noch einen Platz für Ihren Stand...
Und natürlich können Sie sich auch schon jetzt online als Besucher registrieren. Oben auf den Button drücken und schon ist Ihr Gratisticket unterwegs...
Auch 2017 wieder Live-Produktion am Stand von Müller Martini
Einer der weltweit führenden Weiter- und Endverarbeitungsspezialisten ist Müller Martini aus der Schweiz – und natürlich ebenfalls wieder auf der Xfair im April 2017 vertreten. Bei der Müller Martini Eastern Europe in Rannersdorf bei Wien plant man wieder auf einem über 100 qm großen Stand die neuesten Technologien auszustellen. Mit hohem Aufwand werden die Müller Martini-Techniker bereits Tage vor der Veranstaltung beginnen ihre Systeme aufzubauen auf denen live produziert wird. Unter anderem im Vollbetrieb vorgeführt wird eine Produktionsstraße bestehend aus einem Vareo Klebebinder mit Dreischneider Granit. Schaun Sie sich das an…
Mehr Platz - Xfair übersiedelt in größeren Teil der Marxhalle
Was sich die letzten Wochen schon abgezeichnet hat ist nun eingetroffen - die für die Xfair vorgesehene Halle ist uns zu eng geworden. Also haben wir umgeplant und übersiedeln in den vorderen, größeren Teil der Marx-Halle. Was neben einer besseren Eingangslösung mehr Flächen die für Aussteller, aber auch mehr Platz zum Networken und Entspannen bietet.
Die Übersiedlung hatte aber auch zur Folge, dass wir doch umplanen mussten. So haben sich auch die Standnummern der gebuchten Stände geändert. Wie das neue Hallenlayout aussieht sehen beim Anticken des Links oben.
Heißes Thema auf der Xfair 2017: Drucken und Nachhaltigkeit
Drucken und die Nachhaltigkeit, ein heißes, aktuelles Thema. Einerseits haben in jüngster Vergangenheit eine wachsende Zahl von Druckdienstleistern mit bemerkenswerten Green Printing-Initiativen für Furore gesorgt, anderseits sagen viele Experten, gar nicht mehr drucken würde die Umwelt am meisten schonen. Grund für uns, diesem Thema auf der Xfair einen ganzen Tag zu widmen. Prominente Verfechter des Grünen Druckens werden als Case Studies ihre Konzepte vorstellen, dazu Ökologie-Experten harte Fakten präsentieren. Auch auf den Ständen der Aussteller sollen Umwelt-Aspekte bei den Exponaten eine Rolle spielen. In einer abschließenden Diskussionsrunde sollen schließlich alle Argumente nochmals überprüft werden.
Mehr zum wer, wann und wie demnächst auf dieser Webseite.
Auch 2017 wieder auf der Xfair in Wien: Die CEE Wrap Masters
Gesucht: die besten Folien-Applikateure - Preise im Wert von 100.000 Euro warten auf die Teilnehmer

Auf internationalen Car Wrap Bewerben auf großen Messen in Europa räumen sie groß ab – Teilnehmer aus Österreich und den CEE-Ländern. Zuhause konnten sie erstmals im April 2015 im Rahmen der Xfair bei den CEE Wrap Masters 2015 ihr Können unter Beweis stellen. Nun findet Anfang April 2017 die zweite Ausgabe der CEE Wrap Masters statt. Wieder auf der Xfair, vom 4. bis 6. April 2017, ebenfalls in der Marx Halle.
mehr...
Braucht Österreich wieder eine echte Verpackungsmesse?
Wir meinen schon! Deshalb haben wir uns entschlossen, gemeinsam mit dem österreichischen Fachmagazin Kompack und unterstützt von den Packaging-Fachmagazinen in Tschechien, der Slowakei und Ungarn, im Jahr 2018 solch ein Projekt anzugehen - quasi als logische Erweiterung der Xfair 2018. Geplanter Termin ist von Dienstag, 17. April, bis Donnerstag, 19. April 2018 - falls es die Politik in Wien erlaubt wieder in der Marx Halle. Drei Tage, in der zweiten Woche nach Ostern, als internationale Fachmesse mit Kongress und entsprechendem gesellschaftlichen Rahmenprogramm.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback, Vorschläge und Anregungen - und gerne nehmen wir natürlich auch schon Stand-Reservierungen entgegen...
Ihre Ansprechpartner:
Rudolf Messer als Proponent der Xfair, 0043/699/11655760, info@x-media.at
Harald Eckert als Verleger der Zeitschrift Kompack, 0043 699 17145749, kompack@gmx.at
Marktplatz Packaging: Verpackungstechnik auf der Xfair 2017
Inline-Veredelung in der Druckmaschine, neue Möglichkeiten in der Weiterverarbeitung, ein Technologiesprung im Digitaldruck und geniale Weiterentwicklungen im Softwarebereich sowie neuartige Materialien machen die Verpackungsproduktion für den klassischen Druckdienstleister zu einem interessanten Zusatzmarkt. Aber auch den angestammten Verpackungshersteller ermöglichen die neuen Technologien flexibler, kostengünstiger und hochwertiger zu produzieren. Bereits bei der ersten Ausgabe der Xfair im April 2015 haben deshalb sowohl Aussteller als auch Besucher den Wunsch nach mehr Verpackungstechnologie bei der nächsten Ausgabe dieses Events geäußert.
In Kooperation mit dem Fachmagazin Kompack kommen wir nun diesem Wunsch nach: Für die Xfair 2017 haben wir einen Bereich von rund 450 Quadratmetern mit bis zu 20 Ständen als MARKTPLATZ PACKAGING für Verpackungsproduktion und Verpackungstechnologien vorgesehen. Einige Branchenunternehmen haben dort bereits eine Standfläche reserviert (siehe angehängter Hallenplan). Außerdem haben wir eine Packaging Lounge mit einem Speakers Corner eingerichtet, der von den einschlägigen Fachzeitschriften mit Leben erfüllt werden wird (mehr dazu in der Folge auf www.Xfair.at).
Xfair 2017, 4. bis 6. April: Die Print-und Crossmedia-Show
Großes Ausstellerinteresse für zweite Ausgabe wieder in der Marx-Halle in Wien - Internationale Fachmesse und Kongress als echtes Fest für Print

Anfang September, Ferienende, genau ein halbes Jahr vor der Xfair 2017… Vom 4. bis 6. April nächsten Jahres findet die bereits zweite Ausgabe der internationalen Fachmesse samt Kongress für alle Print- und Crossmedia-Bereiche, statt.
Die Ambition des Veranstalters für 2017 nach einer, so der allgemeine Tenor, wohl gelungenen Erstveranstaltung mit über 100 ausstellenden Firmen und 2.000 Fachbesuchern im Jahr 2015 sind wieder hoch. „Wir wollen die Xfair noch mehr zu einem echten Fest für Print werden zu lassen – mit einer kompletten Übersicht über die aktuellen Produktionstechnologien, von klassischem Druck über digitalen Produktionsdruck, digitaler Großformatdruck für alle Bereiche (zum Beispiel Signage, Textil, Verpackung), die Datenaufbereitung, Software, Vorstufe bis zur Nachbearbeitung, Endstufe und Veredelung; natürlich auch der Bereich Materialien und Substrate sowie – auf allgemeinen Wunsch – noch mehr Augenmerk auf die Spezialbereiche Werbetechnik, Verpackungsherstellung, 3D Druck,“ erklärt Xfair-Promotor Rudolf Messer. „Der Übertitel über der Xfair ist Technologie und Anwendungen: den Besuchern sollen neue Perspektiven und Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie sie mit neuen, oder bereits vorhandenen, Technologien neue Märkte erschließen, Qualität und Produktivität verbessern und sich vom Mitbewerb abgrenzen können.“

Kongress, Bistros und Plazas, Street Food …ein echtes Fest für Print

Neben der Messe werden auch im Rahmen eines integrierten Kongresses und diverser Fachvorträge und Workshops neue Perspektiven, Know How und Erfahrungen vermittelt. Mit Bistros und Plazas wird zusätzlicher Raum angeboten um gemütlich bei Gratis-Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränken Wissen auszutauschen und zu networken.
Und natürlich soll auch das Feiern - wie es sich für ein echtes „Fest für Print“ gehört - nicht zu kurz kommen... Mit einem langen Messeabend, an dem es den Ausstellern frei steht, ihre Gäste länger zu bewirten. Und am zweiten Messeabend lädt der Veranstalter und ausgewählte Sponsoren zu einem ausgelassenen Abend mit Livemusik und Entertainment. Und statt fadem Messecatering gibt´s Street Food in verschiedensten Varianten...
Eine erfreuliche Anerkennung ist der Xfair übrigens auch von offizieller Stelle erfahren. Wiens Bürgermeister Michael Häupl, der Präsident der Wirtschaftskammer Wien, Walter Ruck, sowie die Wirtschaftskammer und sowie die Präsidentin von Wien Tourismus, Renate Brauner, haben den Event bei einer Veranstaltung im Festsaal des Wiener Rathauses Mitte Mai mit einer Anerkennungsurkunde ausgezeichnet.

Großes Austellerinteresse: Die großen Namen sind wieder dabei

Aufgrund des Erfolges der Erstveranstaltung haben so gut wie alle Teilnehmer der 2015er Veranstaltung ihr neuerliches Kommen zugesagt und viele haben bereits ihre Stände reserviert. Auch einige Unternehmen, die vor der Erstveranstaltung noch skeptisch waren und eine Teilnahme nicht riskieren wollten, haben ihr Kommen angekündigt.
Anfang September, ein halbes jahr vor Messebeginn, war jedenfalls bereits gut die Hälfte der verfügbaren Fläche für 2017 reserviert. So kommt unter anderem Heidelberg wieder mit der gesamten Produktpalette, Schwerpunkt Digitaldruck und Postpress. Auch Müller Martini als neuerlicher Heidelberg-Standnachbar zeigt wieder sein Postpress-Programm. Ferag hat ebenfalls einen 40 qm-Stand reserviert. Auch die meisten der anderen professionellen Endstufenanbieter werden wieder dabei sein. Neu – auch Horizon plant diesmal für die Xfair…
Und damit es nicht zu hightech wird: auch die Buchdrucker zeigen auf einem eigenen Stand wieder ihre handwerkliche Kunst.
Technologischer Schwerpunkt ist natürlich der Digitaldruck – insbesondere im Großformatbereich werden wieder so gut wie alle bekannten Namen, zumeist samt ihren lokalen Händlern, vertreten sein - wie HP, Mutoh, Mimaki, Durst etc… Epson will diesmal selbst als Austeller präsent sein, auch Roland DG überlegt einen eigenen Stand.
Im Produktionsdruck haben bereits Xeikon und HP Indigo mit Chromos einen Stand fix geplant und bei Heidelberg wird ohnehin einer der Schwerpunkte der digitale Produktionsdruck sein. Auch Ricoh soll sich dort präsentieren.

Werbetechnik & Signage, CEE Wrap Masters, Marktplatz Packaging, 3D Druck

Ebenfalls im Bereich Werbetechnik, Materialien und Peripherie haben wieder so gut wie alle Marktleader ihre Teilnahme angekündigt. Auch die CEE Wrap Masters, bei denen die besten Fahrzeugverkleber um wertvolle Preise kämpfen, werden wieder stattfinden. Und gleich daneben wird der 18 Meter lange Showbus von YelloTools stehen, wo der Werbetechniker sich neueste Techniken erklären lassen alle notwendigen Utensilien und Gerätschaften erwerben kann.
Noch eine Attraktion für alle die sich speziell für die Verpackungsherstellung interessieren: In einem eigenen Bereich „Marktplatz Packaging“ können sich die Besucher kompakt über aktuellste Trends und Entwicklungen bei Materialien, spezieller Veredelung, Sicherheitstechnik etc. informieren.
Und natürlich gibt’s auch heuer wieder den 3D Druck-Corner, in dem über neuste Entwicklungen und Anwendungen bei den additiven Druckverfahren berichtet wird. ...Es wird also eng werden, in der Marxhalle.
Aktuelle Info über die Aussteller und die Attraktionen auf der Xfair gibt’s ab sofort laufend auf dieser Webseite. Für alle Unternehmen, die noch keinen Stand reserviert haben: Oben auf den Button ticken, es erscheint ein Online-Reservierungsformular.
Ab Jänner wird dieser Button wieder für Online-Reservierungen aktiv sein. Für alle Besucher, die sich dort als Besucher registrieren, ist der Eintritt auf die Xfair frei.
Die „ausgezeichnete” Xfair: Lob auch von offizieller Stelle
Anerkennungsurkunde von Wiens Bürgermeister Häupl, Wien Tourismus und Wirtschaftskammer

Eine erfreuliche Anerkennung ist der Xfair auch von offizieller Stelle erfahren. Wiens Bürgermeister Michael Häupl, der Präsident der Wirtschaftskammer Wien, Walter Ruck, sowie die Wirtschaftskammer und sowie die Präsidentin von Wien Tourismus, Renate Brauner, haben den Event bei einer Veranstaltung im Festsaal des Wiener Rathauses Mitte Mai mit einer Anerkennungsurkunde ausgezeichnet.
...Was uns in unseren Bemühungen für die nächste Ausgabe im nächsten Frühjahr, vom 4. bis 6. April, wieder in der Marxhalle in Wien, umso mehr motiviert. Obwohl noch knapp ein Jahr Zeit haben mittlerweile die Vorbereitungen für die nächste Xfair begonnen. Aufgrund des - zugegeben - auch für die Veranstaler überraschenden Erfolges des Erst-Events haben bereits viele namhafte Aussteller ihre Standfläche in der Wiener Marxhalle für 2017 reserviert. So wird auch Heidelberg wieder seine Maschinen- und Dienstleistungspalette zeigen. Auch Müller Martini wird wieder mit seinem Endstufenprogramm vertreten sein. Auch aus dem Digitaldruckbereich haben so gut wie alle Erstaussteller wieder ihr Kommen zugesagt und einige, die bisher über ihre Händler vertreten waren, wollen nun selbst als Hersteller mit einem eigenen Stand präsent sein. Zusätzlich wollen viele, die 2015 noch gezögert haben, 2017 doch dabei sein.
Jedenfalls wird vieles, was auf der drupa noch als Prototyp ausgestellt war, in Wien produktionsbereit für die Besucher aus Österreich und die Nachbarländer zu sehen sein.
Also, es wird eng werden mit den Standflächen... Rasche Reservierung - einfach oben auf den Button clicken - ist geboten.
CEE Wrap Masters auf der Xair: Erster Titel ging nach Italien
Erstveranstaltung war voller Erfolg ...und doppeltes Happy End für den Vizemeister

Zum ersten Mal fand in Österreich im Rahmen der Xfair ein Fahrzeugvollfolierungs-Wettbewerb, die CEE Wrap-Masters 2015, statt - und das, so der Moderator und Organisator des Wettbewerbes, Dirk Möbes, mit großem Erfolg. „Das Engagement der Crews vom Messeveranstalter MacksMedia und vom Wrap-Organisationsteam von MR Clipart, sowie die rückhaltslose Unterstützung aller Sponsoren haben dazu beigetragen, den Car Wrap-Event zu einem der Highlights dieser neuen Messe zu machen“. Fünf aufregende Wettbewerbsrunden über die 3 Messetage, maßgeblich unterstützt vom Hauptsponsor KPMF aus Großbritannien, haben dafür gesorgt, dass der Eventstand rund um die Uhr sehr gut besucht war.
mehr...
Xfair 2015: 2000 Besucher, hohe Investitionsbereitschaft
Zufriedene Gesichter bei Ausstellern und Besuchern - zweite Ausgabe der Xfair folgt im April 2017

Österreich hat ganz offensichtlich wieder eine funktionierende Druckfachmesse. Nach drei Tagen ging am 17. April die erste Ausgabe der Xfair, des Print- & Crossmedia Events für Österreich und CEE, zu Ende. Mit exakt 1967 registrierten Besuchern konnten die Veranstalter sogar die eigenen Erwartungen übertreffen. Was die Vertreter der rund 100 auf der Messe präsenten Firmen zusätzlich überzeugt war – so stellvertretend Karl Pölderl von Kalle Repromedia - offensichtlich die Qualität des Publikums. Die wichtigsten Entscheidungsträger aus Österreich waren vertreten. Selbst aus Vorarlberg waren Besucher angereist. Und mit rund 15 % Auslandsanteil aus den benachbarten CEE-Ländern wurde die Xfair auch ihrem internationalen Anspruch gerecht. Hier waren es vor allem Besucher aus Ungarn, gefolgt von der Slowakei, Kroatien, der Tschechischen Republik und Slowenien. Auch aus Polen, Rumänien, Bulgarien, Bosnien, der Ukraine und sogar aus Russland kamen Besucher in die Marx-Halle. Wie viele Reaktionen belegen zeigten sie sich allesamt von der angenehmen Atmosphäre und dem kompletten Produktangebot angetan. Und alle haben ordentlich eingekauft!
mehr...
Müller Martini zur Xfair 2015: „… für uns ein voller Erfolg!“
Auf äußert positive Resonanz stieß die Xfair auch bei Müller Martini. Nur sechs Wochen nach den Hunkeler Innovation Days entschied man sich, die Wiener Veranstaltung für eine aufwändige Präsentation alle Neuheiten für die Kunden in Österreich und Osteuropa zu nutzen. Ein Unterfangen, das offensichtlich sehr erfolgreich umgesetzt werden konnte. Lesen Sie in der Folge das Resümée des Geschäftsführers von Müller Martini Eastern Europe, Roland Henn...
mehr...

Weiter >>>